Menü Schließen

Alle Größen 1 Preis - bis Größe 56!

Nicht allen Menschen passen Normgrößen, da ihre Körpermaße nicht dem rechnerischen Durchschnitt entsprechen. Für Damen unter 1,64 Meter bedeutet dies, dass herkömmliche Konfektionsgrößen oft zu weit, zu lang, einfach zu unproportional ausfallen. Aber: Zum Glück gibt es Kleidung in Kurzgrößen, die kleineren Frauen besonders gut steht und diesich allen Körpermaßen entsprechend anpasst. So wird garantiert, dass zum Beispiel die Taille bei einem Kleid nicht auf der Hüfte sitzt und Brustabnäher dort platziert sind, wo sie hingehören.

Inhalt

  1. Wie werden Kurzgrößen berechnet?
  2. Wie rechnet man Kurzgrößen um?
  3. Welche Artikel gibt es in Kurzgrößen und was steht kleinen Frauen?
  4. Die wichtigsten Aspekte zu Kurzgrößen im Überblick

Wie werden Kurzgrößen berechnet?

Kurz-Größen oder K-Größen eignen sich für Frauen mit einer Körpergröße unter 1,65 Meter. Bei diesen Schnitten sind Ärmel und Hosenbeine kürzer als bei Normal-Größen. Auch die Gesamtlänge der Kleidung wird vergleichsweise angepasst, jedoch nicht die Weite. Die Kleidung ist im Verhältnis also nicht einfach nur kleiner. Sie wird, ähnlich wie beim Schneider, auf individuelle Körpermaße hin konzipiert .

Wie rechnet man Kurzgrößen um?

Sie sind auf der Suche nach einer Größentabelle, um Ihre Kurzgröße zu berechnen? Die brauchen Sie gar nicht unbedingt! Eine Normal-Größe 38 entspricht nämlich der Kurz-Größe 19, eine 40 entspricht der 20, eine 42 der 21 und so weiter. Die Kurz-Größe entspricht also immer genau dem halbierten Wert Ihrer regulären Damen-Konfektionsgröße.

Welche Artikel gibt es in Kurzgrößen und was steht kleinen Frauen?

Das Bekleidungsangebot bei Kurzgrößen umfasst alle Kleidungsstücke, die es auch in Normalgröße gibt. Außer dem richtig Schnitt und der angemessenen Passform hat aber auch die Wahl der Farbe und des Materials, wie auch die Zusammenstellung eines Outfits enormen Einfluss auf die Größenwirkung. Zierliche Frauen, müssen daher nicht unbedingt zu Absatzschuhen greifen, um einige Zentimeter gut zu machen.

  • Die hohe Taille betonen Damenhosen in Kurzgrößen mit einem hochgeschnittenen Bund sind ideal, weil sie die Proportionen ins richtige Licht rücken und die Taille betonen. Auch bei Kleidern, Jacken oder Blazern können kleine Frauen etwas für ihre Figur tun. Mit einem Gürtel oder einem Band in der Taille rückt die Körpermitte in den Fokus. Das streckt optisch und betont obendrein noch feminine Kurven
  • Ton-in-Ton, klare Muster & Linien In Sachen Dekor und Muster ist bei zierlichen Frauen weniger oft mehr. Sehr großen Drucken sollten Sie aus dem Weg gehen. Besser sind Ton-in-Ton-Kombinationen und Akzente an Dekolleté, Schultern und Taille, die den Blick gezielt einfangen. Wer zum Beispiel im Büro souverän auftreten möchte, setzt anstelle verspielter Muster und Rüschen auf eher enganliegende, einfarbige Shirts, taillierte Blazer oder strukturierende Längsstreifen
  • A-Linie für ein Aha-Erlebnis Sowohl ein ausgestellter Midirock als auch eine Culotte zaubern bei kleinen Frauen eine schöne Silhouette – und addieren ein paar extra Zentimeter dazu. Denn: Dank der A-Linie wird der Blick auf die Taille gelenkt. Außerdem stehen die Knöchel und Fesseln, also die schmalste Stelle des Beines, im Fokus
  • Volumen ausgleichen
    Jacken, Blusen und Shirts mit extravaganten Details und Textilvolumen? Auch kleine Frauen können Rüschen, Volants oder großzügige Kleidungsstücke tragen. Der Trick dabei ist, die richtigen Kombinationsmöglichkeiten zu finden. Das bedeutet: Zu einem voluminösen Oberteil immer eine Skinny Jeans oder einen eng geschnittenen Rock tragen. Und zum ausgestellten Rock oder zur weiten Hose lieber figurbetonte Tops oder einen schlichten Rollkragenpullover tragen.

Die wichtigsten Aspekte zu Kurzgrößen im Überblick

Die große Mehrheit der Frauen findet ihre ganz persönlichen Maße und Formen nicht in den üblichen Standardgrößentabellen wieder. Dank spezieller Kurzgrößen, die sich allen Körpermaßen entsprechend an kleineren Frauen orientiert, finden Sie Kleidung, die wie für Sie gemacht ist:

  • Kurz-Größen oder K-Größen eignen sich für Frauen mit einer Körpergröße unter 1,64 Meter
  • Bei uns finden Sie einen Großteil des Sortiments in Spezialgrößen – entdecken Sie beispielsweise Jeans oder Abendmode in Kurzgrößen
  • Ihre Kurzgröße erhalten Sie, indem Sie Ihre Normalgröße halbieren: Gr. 36 = K 18, Gr. 38 = K 19, Gr. 40 = K 20 etc.
  • Kleine Frauen gewinnen optisch ein paar Zentimeter dazu, indem sie Kleidung mit streckender Wirkung wählen: Shiftkleider, taillierte Blazer, Ton-in-Ton-Kombinationen etc.
Econda-Logo