Menü Schließen

BH´s

80 Artikel

BHs unterstützen die Brust und das Bindegewebe und sorgen so für einen guten Halt. Gleichzeitig unterstreichen sie die natürliche Form des Busens und erfüllen je nach Modell zusätzliche Zwecke. Während manche BHs besonders bequem sind, lassen andere die Oberweite größer oder kleiner erscheinen.

Welche BH-Arten gibt es?

  • Ein Klassiker ist der Bügel-BH mit seinem eingearbeiteten Formbügel, der dem Busen eine harmonisch runde Form verleiht. Allerdings erfreuen sich bügellose BHs, die gänzlich ohne Formbügel auskommen, immer größerer Beliebtheit aufgrund ihres hohen Tragekomforts. Eine ebenfalls gefragte Variante ist der T-Shirt-BH, den es mit und ohne Bügel gibt. Er besitzt keine sichtbaren Nähte, die an den Cups entlang über den Busen führen. Minimizer-BHs zeichnen sich durch ihre besondere Schnittführung aus, die der Brust extra starken Halt verleiht.
  • Push-up-BHS sind mit gefütterten Cups versehenEine spezielle Form des BHs ist das Bustier, das meist breite Träger aufweist und die Brust fast vollständig umschließt, sodass es sie ausgezeichnet stützt und auch als Sport-BH geeignet ist
  • Entlastungs-BHs haben breitere Träger und entlasten Ihren Rücken, wenn Sie eine größere Oberweite haben

Welche BH-Form hat welchen Effekt?

Jede BH-Form erfüllt ihren ganz eigenen Zweck. Während der Bügel-BH die natürliche Rundung der Brust betont und ihr dabei einen guten Halt verleiht, profitieren Sie mit einem bügellosen BH von einem besonders angenehmen Tragegefühl, von morgens bis abends.

Der T-Shirt-BH wiederum zeichnet sich dank seiner nicht sichtbaren Nähte unter einem engen Oberteil aus dünnen Materialien nicht ab. Minimizer-BHs eignen sich vor allem für Frauen mit einer großen Oberweite, da sie dem Busen sehr guten Halt geben und ihn optisch kleiner erscheinen lassen. Mit einem Push-up-BH wiederum erzielen Sie den gegenteiligen Effekt: Diese Variante lässt die Brust größer aussehen und zaubert ein schönes Dekolleté.

Wie finden Sie die richtige Größe für Ihren BH?

Wussten Sie, dass Studien zufolge rund 80 % der Frauen in Deutschland die falsche BH-Größe tragen? Dabei zeichnen sich BHs in der falschen Größe nicht nur schneller unter Ihrem Oberteil ab, sondern sind auch unangenehm zu tragen – schließlich sollten Sie sich bei jeder Bewergung wohlfühlen, ohne eingeengt zu sein oder das Gefühl zu haben, dass etwas verrutscht. Mit den folgenden Tipps finden Sie Ihre Größe spielend leicht heraus.

Unter- und Oberbrustweite messen

Um Ihre BH-Größe zu bestimmen, müssen Sie sowohl Ihre Unterbrust- als auch Ihre Oberbrustweite kennen. Um diese beiden Größen zu messen, benötigen Sie lediglich ein Maßband: Legen Sie das Maßband zunächst direkt unter Ihren Brüsten um den Oberkörper, sodass es locker auf Ihrem Brustkorb liegt. Notieren Sie sich den Wert und legen Sie das Maßband anschließend auf Höhe Ihrer Brustwarze um den Oberkörper herum an. Das Maßband sollte hierbei ebenfalls entspannt auf Ihrem Körper anliegen, die Brustwarzen dürfen leicht eingedrückt werden. Notieren Sie sich auch diesen Wert anschließend. Sowohl bei der Unter- als auch bei der Oberbrustweite ist entscheidend, dass das Maßband vorne und am Rücken in der gleichen Höhe aufliegt.

Maßtabelle für BH-Größen anwenden

Sobald Sie Ihre Unter- und Oberbrustweite bestimmt haben, können Sie mithilfe unserer Maßtabelle Ihre BH-Größe bestimmen. Hierfür ordnen Sie sich zunächst anhand Ihrer Unterbrustweite in eine Zeile ein und bestimmen dann anhand der Oberbrustweite Ihre Cup-Größe.

Welcher BH passt zu welchem Oberteil?

Wenn Sie morgens einen BH anziehen, sollten Sie bereits wissen, welches Oberteil Sie tragen möchten. Denn insbesondere bei tief ausgeschnittenen, dünnen oder trägerlosen Shirts oder Kleidern sollte der BH gut gewählt sein.

So passt etwa zu einem engen Shirt oder Kleid aus dünnem Stoff ein T-Shirt-BH, der sich nicht unter dem Oberteil abzeichnet. Möchten Sie hingegen ein Kleid oder Top tragen, das mit Neckholder-Trägern versehen ist, ist ein Neckholder-BH ideal. Auf diese Weise verlaufen die BH-Träger unter den Trägern des Oberteils und bleiben somit unsichtbar. Wie gemacht für schulterfreie Tops sind trägerlose BHs. Diese werden entweder vom Unterbrustband gehalten oder verfügen zusätzlich über eingearbeitete leicht klebende Streifen. Für tief ausgeschnittene Kleider kommen BHs infrage, die einen tiefen V-Ausschnitt aufweisen.

Wie wasche ich BHs richtig?

Bevor Sie Ihren BH waschen, sollten Sie immer einen Blick auf die Pflegehinweise im Etikett werfen. Dort erfahren Sie, ob und bei wie viel Grad Sie Ihren BH in der Waschmaschine reinigen können. Generell empfiehlt sich eine Maximaltemperatur von 30 Grad. Zudem ist es ratsam, Ihre BHs immer in einen Wäschesack zu geben und die Haken stets zu schließen.

Auf Nummer sicher gehen Sie immer mit der Handwäsche. Verwenden Sie hierfür lauwarmes Wasser und ein Feinwaschmittel oder mildes Shampoo. Drücken Sie die BHs nach dem Waschen sanft aus und trocknen Sie sie auf der Wäscheleine oder noch besser, liegend auf einem Handtuch.

Zur richtigen Pflege Ihrer Wäsche trägt auch die Aufbewahrung bei. Idealerweise legen Sie Ihre BHs hintereinander ausgebreitet in einer Schublade oder einem Schrankfach aus. Alternativ können Sie die BHs auch locker übereinanderlegen. Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass die Haken des Verschlusses immer geschlossen sind und die BHs möglichst wenig geknickt sind. So behalten sie ihre Form bei.

Die wichtigsten Fakten zu BHs auf einen Blick

Mit dem richtigen BH fühlen Sie sich rundum wohl in Ihrer Haut. Finden Sie heraus, welcher BH zu Ihnen und Ihrem Alltag passt!

  • Schöne und bequeme BHs gibt es mit und ohne Bügel, als T-Shirt-, Push-up- oder Minimizer-BH
  • Für den optimalen Sitz ist die richtige Größe entscheidend. Messen Sie Unter- und Oberbrustweite und finden Sie mithilfe unserer Maßtabelle heraus, welchen BH Sie benötigen
  • Ihren BH sollten Sie idealerweise auf das jeweilige Oberteil abstimmen – gerade bei eng anliegenden Oberteilen empfiehlt sich ein T-Shirt-BH, der sich nicht abzeichnet; bei weiten Ausschnitten oder dünnen Trägern sollten Sie darauf achten, dass Ihr BH nicht sichtbar ist
  • BHs reinigen Sie am besten per Handwäsche mit einem Feinwaschmittel oder im Schonwaschgang in der Maschine
Econda-Logo