Menü Schließen

Alle Größen 1 Preis - bis Größe 56!

Westen

59 Artikel

Herbst und Frühling haben eine Sache gemeinsam: das unbeständige Wetter. Entsprechend fällt die Wahl für das richtige Outfit in diesen Jahreszeiten schwer. Nützlich ist hier eine schicke Weste. Diese können Sie zu einem dicken Pullover oder auch zu einem T-Shirt tragen, wodurch Sie auf jeden noch so kleinen Wetterumschwung vorbereitet sind.

Westen schützen vor wechselnden Temperaturen

Sobald sich der Winter dem Ende zuneigt und die Temperaturen draußen steigen, wird es langsam Zeit, die dicke Jacke im Schrank zu verstauen. Allerdings ist es gerade zum Frühlingsanfang meist noch etwas zu kühl, um lediglich in einem Pullover nach draußen zu gehen. In dieser Zeit lohnt es sich, eine elegante Damenweste zu tragen. Eine Weste schützt Sie vor dem noch recht kühlen Wind und bringt Sie dennoch nicht ins Schwitzen, sobald die Sonne durch die Wolken bricht.

Das Beste an diesem Kleidungsstück ist, dass Sie gut kombiniert sogar im Büro eine gute Figur mit ihr machen. Selbst im Sommer ist die Damenweste ausgezeichnet für einen Strandausflug geeignet – schließlich kann sie auch zu Shorts und Shirt kombiniert werden. Setzen Sie hierfür auf eine sportliche Variante, die Ihnen Bewegungsfreiheit für längere Joggingtouren und Wanderungen gibt.

Westen im Überblick: Diese Schnitte und Designs gibt es

Ähnlich wie bei Jacken finden Sie auch bei Westen sportliche, legere und elegante Modelle.

  • Das klassische Jeansmodell zeichnet sich zum Beispiel durch seinen länglichen Schnitt aus und lässt sich wunderbar einem Strickpullover kombinieren
  • Mögen Sie es ein wenig auffälliger, können Sie ein Modell in Crash-Optik mit einem V-Ausschnitt wählen. Andererseits wirkt es in Anthrazit edel und passt gut zu einer weißen Bluse. Schon haben Sie ein Outfit für einen Tag im Büro
  • Natürlich gibt es auch gefütterte Varianten, die Sie angenehm warm halten, wenn es draußen noch frisch ist. Sie sind Frühsportler? Greifen Sie bei Ihrer morgendlichen Runde im Park bei Temperaturen unter zehn Grad zu einer gefütterten Weste. Mit der passenden Kleidung lässt sich das Morgenprogramm problemlos meistern. Die gefütterten Damenwesten sind zudem kurz geschnitten, wodurch Sie ausreichend Beinfreiheit haben und sich entsprechend besser bewegen können

Von Pullover bis T-Shirt: Damenwesten kombinieren

Westen sind nicht nur wunderbar für den Übergang geeignet, sondern bieten auch unzählige Kombinationsmöglichkeiten.

  • Die Kombination aus Strick- oder Baumwollpullover und Weste hält Sie besonders warm. So können Sie Ihre Damenweste auch im Winter tragen, falls es draußen zu warm für eine Winterjacke sein sollte
  • An windigen Frühlingstagen können Sie sich leicht verkühlen – gerade wenn es in der Sonne bereits heiß ist, Sie aber im Schatten leicht frieren. Ziehen Sie in diesem Fall eine Weste über Ihr Shirt, die Sie am Oberkörper wärmt. So können Sie die ersten Sonnenstrahlen unbeschwert genießen

Welche Hose passt zu Ihrer Weste?

Auch hier können Sie vielfältig kombinieren, denn nahezu jede Hose passt zu einer Damenweste. Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei, Ihr Outfit zusammenzustellen:

  • Achten Sie darauf, zu einer Jeansweste eine Hose in einem anderen Stoff zu wählen, damit Ihr Outfit nicht überladen wirkt. Stattdessen können Sie zu dieser eine gemütliche Stoffhose tragen
  • In Kombination mit einem Paar schwarzer Slipper runden Sie Ihr Styling zusätzlich ab
  • Ein schwarzes Modell in Crash-Optik können Sie dagegen guten Gewissens zusammen mit einer Jeans tragen
  • Ob Sneaker, Slipper oder Stiefeletten: Je nachdem, für welche Schuhe Sie sich entscheiden, können Sie Ihrem Aussehen eine sportliche oder elegante Note verpassen

Welche Westengröße passt zu mir?

Westen können unterschiedlich ausfallen, doch es besteht kein Grund zur Sorge. Grundsätzlich kommt es darauf an, was Sie unter Ihrer Weste tragen möchten. Entscheiden Sie sich für einen Pullover, ist es sinnvoll, die Weste eine Nummer größer als üblich auszuwählen, damit Sie sich beim Tragen nicht eingeengt fühlen. Möchten Sie ein T-Shirt unter Ihrer Weste tragen, können Sie getrost Ihre normale Größe wählen. Auch wenn Sie die Weste gern eng anliegend tragen möchten, können Sie Ihre Standardgröße nehmen.

Wenn Sie sich weiterhin unsicher sind, welche Westengröße Sie auswählen sollten, können Sie auf eins unserer vielseitigen Beratungsangebote zurückgreifen.

Unser Fazit zu Damenwesten

Mit einer Damenweste sind Sie bestens auf Übergangszeiten und wechselhafte Temperaturen vorbereitet:

  • Westen für Damen lassen sich sowohl mit Pullovern und Langarm-Shirts als auch mit T-Shirts und Blusen kombinieren
  • Westen lassen sich mit nahezu allen Hosen kombinieren; falls Sie eine Jeansweste tragen, sollten Sie sie allerdings mit einer Hose aus einem anderen Material kombinieren
  • Wenn Sie einen Pullover unter Ihrer Weste tragen möchten, sollten Sie sich für eine Nummer größer als üblich entscheiden
Econda-Logo